Skip to content

malst Du schon, oder schämst Du Dich noch?

04/10/2012

Authenticity is the daily practice of letting go of who we think we’re suppost to be and empracing who we are.

Brené Brown

In meinem vorletzten Artikel habe ich Euch meinen ersten Malversuch mit Aquarellfarben gezeigt (als Erwachsene). Vor ein paar Wochen besuchte mich ja eine alte Schulfreundin aus Kanada, die in ihrer Heimat unter anderem Aquarellmalen unterrichtet. Ich horte schon seit langem ganz feine Stockmar Aquarellfarben in meinem Kühlschrank, nur wusste ich bis jetzt noch nicht so recht was damit anzufangen. Also habe ich die Gunst der Stunde genutzt und mir von meiner Freundin ein paar Techniken erklären lassen, um mal einen Einstieg zu finden.

Es hat mich seltsamerweise nicht viel Überwindung gekostet, mein erstes Bild hier einzustellen, obwohl es natürlich längst nicht dem entspricht, was ich gerne malen würde. Ich betrachte es einfach als einen natürlichen Ausdruck von mir, der wiederspiegelt wo ich mich gerade befinde und nichts anderes. Diese Freiheit, genau die zu sein, die ich gerade bin und mich nicht an meinem eigenen Perfektionismus zu messen oder Angst vor der Bewertung anderer zu haben ist für mich ein absolut kostbares und gutes Gefühl. Und mittlerweile weiß ich, dass ich nicht warten brauche bis ich selbstsicher genug bin um mich zu zeigen wie ich bin, sondern die Selbstsicherheit kommt dadurch, dass ich’s tu.

Deshalb werden mein blog auch Bilder bevölkern, die ganz offensichtlich Zeugnis von meinem Anfängersein ablegen, solange sie in der Lage sind zu transportieren was ich mit ihnen ausdrücken will. Manchmal werde ich mich vielleicht selbst überraschen, wie damals, als ich an Misty Mawns Zeichenkurs teilnahm (mit dieser Zeichnung). Aber ich werde nicht auf solche Momente warten.

Und wenn ich mich beim Malen doch mal wieder durch meine Ansprüche und kritischen Gedanken blockieren sollte (kann ich ganz gut), werde ich sicherlich auf die hilfreiche Point Zero-Methode von Michele Cassou zurückgreifen, die ich auf meinem anderen blog bereits vorgestellt habe.

Schöne Anregungen um einen Einstieg in die Aquarellmalerei zu finden gibt es natürlich auch im Netz. Ich bin zum Beispiel gerade auf JenMun’s Studio gestossen. Ihre Art zu malen gefällt mir sehr. Auf Pinterest habe ich habe ein kleines Inspirationsboard zusammengestellt: watercolour love. Eine Warnung jedoch vorweg: Wenn man so stöbert was andere machen kommen allzu leicht die kleinen Gremlins raus, pisacken uns mit fiesen Sachen, die sie uns in’s Ohr flüstern und fangen an, die eigene Arbeit zu vergleichen – also aufpassen und „nein, danke“ zu ihnen sagen!  ;)

Auf meiner Wunschliste stehen in punkto Aquarell zwei Bücher:

In diesem Sinne Pinsel fertig und los – und wenn Ihr auch gerne malt oder zeichnet würde ich mich über links zu Euren Werken sehr freuen – egal wie lange ihr schon dabei seid!
p.s.: diesen Artikel habe ich am allermeissten für mich selbst geschrieben ;)

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 04/10/2012 11:32 pm

    Ich habe sogar auch einmal einen Aquarellkurs belegt. Aber ich „male“ doch lieber mit Nadeln und Garn :-) Freue mich jedenfalls auf deine Bilder!

  2. 05/10/2012 8:41 am

    sehr schön gesagt:) das mit dem selber blockieren kenne ich auch ganz gut..ich versuche es gerade abzulegen.. danke für die Links und es freut mich wirklich sehr dass dir meine Art zu malen gefällt! Ich bin ganz ganz ehrlich sehr gespannt auf all eine kommenden Bilder!
    „JenMun“ bzw JenMuna ist arabisch und bedeutet „wir wachsen/sie wächst“ …eine natürlich Entwicklung die wir bestenfalls alle und in allen Lebensbereichen durchlaufen oder? ;)
    lg! sarah

  3. 05/10/2012 12:49 pm

    Danke für Eure Worte Ihr beiden! Ich finde es total schön, dass wir uns hier im Netz alle gegenseitig beim Wachsen und Weiterentwickeln über die Schulter schauen können!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: