Skip to content

Wofür ich heute dankbar bin Tag 9 + 10

16/12/2010

Jo, das kommt heute beides in einem Abwasch – gestern und heute, denn gestern traf ich die Entscheidung, auf meine Kopfschmerzen und sinkenden Augenlieder zu hören und schon um zehn ins Bett zu gehen. Dafür bin ich mir selber wirklich dankbar, denn heute bin ich ein ganz anderer Mensch und meine Stimmung um Welten besser.

Und nun zum heutigen Tag:

  • ich bin echt dankbar, dass meine Tochter heile und gesund im Bett liegt (bis auf eine kleine Beule). Sie hat heute ein Salto von der Schaukel gemacht, ist vom Schaukelpferd und vom Stuhl gefallen und hat dann noch ein Loch in den Teppich gekokelt, weil sie verdammt noch mal irgendwie geschafft hat die Streichhölzer, die wir vorhin am Esstisch benutzt haben, zu entwenden, und im Kinderzimmer dann tatsächlich eines angezündet bekommen hat… mein Mittlerer hat es gottseidank gesehen und gleich ausgemacht. Wir haben echt Schwein gehabt und ich mache mir Vorwürfe, dass ich nicht gut genug aufgepasst habe. Aber so ein Denkzettel wirkt bestimmt für die Zukunft und bewahrt uns hoffentlich vor Schlimmerem.

  • Heute mochten alle 5 Kinder die am Tisch saßen mein Essen (Sensation)!! Anscheinend muss ich jetzt jede Woche einmal Buletten mit Erbsen und Kartoffeln kochen ;-)
  • dankbar bin ich auch für die Idee, aus Bienenwachsplatten Anhänger auszustechen, die ich von Naturkinder habe.Der Imker hatte mich beim Einkauf darauf hingewiesen, dass man aus den Platten auch Kerzen rollen kann. Mein Ältester hat heute beim Ausstechen registriert, wie ich das meinem Mann gegenüber erwähnte und sofort war Anhänger ausstechen passé und eine viel spannendere Aufgabe gefunden… Als ich von meinen Sternchen- und Piratenschiffanhängern wieder aufblickte, präsentierte er mir stolz eine kleine gerollte Bienenwachskerze… mit nem Lederband als Docht *hust*. Jo, das musste auch gleich ausprobiert werden, denn wenn Mama sagt das brennt nicht gut, heißt das ja noch lange nicht, dass man es glauben sollte (richtig so!). Tat er nach dem Versuch aber (und wir badeten in dem Gestank, den das kokelnde Leder verbreitete). Ich empfahl ihm daraufhin Baumwolle. Er wurde in meiner Garnsammlung fündig und startete den zweiten Versuch. Diesmal mit Erfolg: Von da an waren die drei größeren Kinder nur noch mit Kerzenrollen beschäftigtEine professionelle Anleitung findet ihr auch bei Naturkinder – ich habe gerade gesehen, dass sie genau heute eine rausgebracht hat.
  • dann bin ich noch dankbar, dass dank der angekündigten heftigen Schneefälle morgen die Schulpflicht aufgehoben wird und es den Eltern freigestellt ist, ob sie Ihre Kinder zur Schule schicken wollen oder nicht. Da sagen wir doch nicht nein, bzw. ja und verbringen den Tag morgen mal ganz legal als unschooler ;) Danke Mutter Natur!
Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: