Skip to content

Luftantrieb

10/06/2010

Unsere Großen waren vor kurzem beim Tag der offenen Tür des Instituts für experimentelle Statik. Dort hatten die Mitarbeiter und Studenten  einige coole Basteleien und Experimente für wissbegierige Möchtegern-Ingenieure parat. Unter anderem kamen meine Kandidaten heim mit diesem selbstgebauten Spezialboot . Der Antrieb ist denkbar einfach wie genial: Ein Luftballon wird per Strohalm aufgeblasen, das ganze ins Wasser gesetzt (dabei Strohalm zuhalten) und ab geht die Post…

Ich wollte Euch mal zeigen, wie das ganze aufgebaut ist…

aber Frau Tochter hat das Teil so in ihr Herz geschlossen – es war schier unmöglich

ein Bild davonzu schießen, ohne ihre kleine Hand mit drauf zu haben.

doch-da!

doch noch eins erwischt ;)

Wie unschwer zu erkennen, wird der Strohalm einfach durch das Styropor

gesteckt, dann unten umgecknickt und mit Tesa festgeklebt.

Funktioniert einwandfrei.

Vielleicht habt ihr irgendwo noch ein Stück Styropor rumfliegen und probiert sowas auch mal aus?

Eignet sich prima für die Hochseewanne daheim.

Auch ohne Kinder ein Vergnügen ;)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: